Auswahlverfahren

Vorschlagsphase

Oktober 2017 -
5. Februar 2018

Während der Vorschlagsphase kann jeder Fan einen oder mehrere Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Funktionäre oder sonstige Förderer der Sportart American Football in Deutschland zur Aufnahme in die Hall of Fame vorschlagen. Eine Einschränkung besteht insofern, als dass Spieler ihre Karriere seit mindestens fünf Jahren beendet haben müssen. Für die anderen Kategorien besteht diese Einschränkung nicht.

Aktive Jury-Mitglieder können nicht vorgeschlagen werden.

Nach Abschluss der Vorschlagsphase trifft die Jury aus allen eingegangenen Vorschlägen eine Vorauswahl von 11 Kandidaten, die in der Wahlphase zur Abstimmung stehen.

Die Kandidatenliste wird in mehreren Wahlgängen durch die Jury-Mitglieder bestimmt. In der ersten Runde wählt jedes Mitglied so viele Namen aus der Vorschlagsliste aus, wie Plätze auf der Kandidatenliste vorhanden sind.

Sollten alle 5 Jury-Mitglieder die gleichen 11 Namen wählen, wäre der Auswahlprozess in diesem Moment abgeschlossen. Wahrscheinlicher ist, dass mehr als 11 der Vorgeschlagenen gewählt werden.

Beispiel:

Die erste Runde ergibt folgendes Ergebnis:

  • 4 Vorgeschlagene haben jeweils 5 Jury-Stimmen
  • 4 Vorgeschlagene haben jeweils 4 Jury-Stimmen
  • 6 Vorgeschlagene haben jeweils 3 Jury-Stimmen

Alle Vorgeschlagenen, die 5 oder 4 Jury-Stimmen erhalten haben, werden in die Kandidatenliste aufgenommen. In diesem Fall wären somit 8 Plätze vergeben, 3 wären noch zu besetzen.

In einer zweiten Runde kann jedes Jury-Mitglied daher noch 3 Namen aus der Liste derjenigen nennen, die in der ersten Runde 3 Stimmen erhalten hatten. Die Auswertung dieser zweiten sowie aller weiteren Runden erfolgt analog zur Auswertung der ersten Runde. Mit jeder Runde wird die Anzahl der noch zu besetzenden Plätze verringert, bis alle 11 Plätze der Kandidatenliste vergeben sind.

Selektionsphase

6. Februar - März 2018 (voraussichtlich)

Wahlphase

März - Mai 2018 (voraussichtlich)

In der Wahlphase wählen alle Fans und die Jury die Kandidaten, die tatsächlich in die Hall of Fame aufgenommen werden. Zur Wahl stehen die Personen, die in der Selektionsphase auf die Kandidatenliste gesetzt wurden.

Jeder Fan und jedes Jury-Mitglied hat dabei so viele Stimmen, wie maximal neue Mitglieder aufgenommen werden, also drei. Es müssen nicht alle Stimmen genutzt werden.

Die Stimmen aller Fans zusammen und die aller Jury-Mitglieder zusammen haben dabei das gleiche Gewicht.

Beispiel:

Es beteiligen sich 100 Fans an der Wahl. Ein Kandidat kann also maximal 100 Stimmen von den Fans erhalten. Dementsprechend können auch alle Jury-Mitglieder zusammen einem Kandidaten maximal 100 Stimmen zukommen lassen. Insgesamt kann ein Kandidat also maximal 200 Stimmen erhalten.

Das Stimmgewicht der Jury verteilt sich gleichmäßig auf die Jury-Mitglieder. Bei 100 teilnehmenden Fans würde also jede Stimme eines Jury-Mitglieds als 20 Stimmen gewertet.

Gewählt sind die Kandidaten, die die meisten gesammelten Stimmen erhalten. Sollten mehrere Kandidaten gleich viele Stimmen erhalten, so dass die zur Verfügung stehenden Plätze nicht eindeutig zugeteilt werden können, so wird die Anzahl der aufgenommenen Mitglieder entsprechend erhöht.

Die Namen der neu aufgenommenen Mitglieder eines Jahres werden kurz nach Ende der Wahlphase bekannt gegeben.